Neue Typologie zu Mensch-Natur-Beziehungen auf Ebene einzelner Menschen und Naturentitäten

Rangezoomt: Mensch-Natur-Beziehungen 14.01.2022 Eine neue Typologie soll helfen, die Umsetzung von Naturschutzvorhaben an individuelle Umstände anzupassen und somit effizienter und gerechter zu gestalten. Die neue Typologie richtet den Fokus auf das Individuum und auf einzelne Naturentitäten, um individuelle Unterschiede besser berücksichtigen zu können. Dr. Lisa Lehnen vom Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum Frankfurt (SBiK-F) erläutert: … Weiterlesen

Bewegung regt Kreativität an

Kreativ durch Bewegung Beim Laufen kommen einem die besten Ideen? Da ist was dran. Aber auch kleine Bewegungen im Sitzen fördern die Kreativität, wie zwei Forscherinnen herausgefunden haben. 14.01.2022 Bewegung hilft, kreativ zu denken. Diese Erkenntnis ist über 2000 Jahre alt – schon die Philosophen im antiken Griechenland wussten davon. Was aber steckt aus wissenschaftlicher … Weiterlesen

Unsere Gehirne brauchen eine Weile, um „upzudaten“

Veränderungsblindheit: Illusion von visueller Stabilität durch aktive wahrnehmungsbezogene Serienabhängigkeit 14.01.2022 Wie in den sozialen Medien werden auch in unserem Gehirn ständig umfangreiche, visuelle Reize hochgeladen. Doch anstatt das neueste Bild in Echtzeit zu sehen, sehen wir frühere Versionen, da die Aktualisierungszeit unseres Gehirns etwa 15 Sekunden beträgt laut neuen Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der University of … Weiterlesen

Kindesmissbrauch: Schlechtere Stressbewältigung / Gesundheit im Erwachsenenalter

Misshandlung in der Kindheit, subjektiver sozialer Status und gesundheitliche Probleme bei einem Trauerfall 14.01.2022 Menschen, die in ihrer Kindheit missbraucht oder vernachlässigt wurden, haben später im Leben möglicherweise Schwierigkeiten, mit Stress umzugehen. Dieses Problem ist mit einer Reihe negativer Gesundheitsfolgen verbunden laut einer neuen Studie der Rice University. Umgang mit Stress nach Trauerfall In der … Weiterlesen

Warum vergessen wir? „Vergessen“ als Form des Lernens

Vergessen als eine Form der Anpassung der Engrammzellen 14.01.2022 Im Laufe unseres Lebens schaffen wir unzählige Erinnerungen, aber viele davon vergessen wir. Warum eigentlich? Entgegen der allgemeinen Annahme, dass Erinnerungen mit der Zeit einfach verblassen, ist das „Vergessen“ vielleicht gar nicht so schlecht – zumindest nach Ansicht von Wissenschaftlern, die glauben, dass es eine Form … Weiterlesen

Die Natur hilft uns, mit „Bedrohungen“ des Körperbildes umzugehen

Positive rationale Akzeptanz von Bedrohungen des Körperbildes vermittelt den Zusammenhang zwischen Naturexposition und Körperwertschätzung 13.01.2022 Eine neue Studie hat herausgefunden, dass der Aufenthalt in der Natur den Menschen hilft, mit einem negativen Körperbild umzugehen, indem er einige der Auslöser der Körperbildangst (wie die Fokussierung auf die sozialen Medien) beseitigt und die Bewältigungsmechanismen stärkt, um die … Weiterlesen

PTBS-Behandlung kann Patienten mit Kindheitstrauma helfen

Verlängerte Exposition zeigt sich als hilfreich bei Menschen mit PTBS-Symptomen, die als Kind misshandelt/missbraucht wurden 13.01.2022 Erwachsene, die als Kind missbraucht oder misshandelt wurden und infolgedessen an einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) leiden, können von einer kognitiven Verhaltenstherapie stark profitieren. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Chris Hoeboer vom Fachbereich Psychologie der Leiden Universität, die … Weiterlesen

Depression durch Hidradenitis suppurativa (Acne inversa)?

Studie untersuchte Prävalenz von Depressionen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Hidradenitis suppurativa (Acne inversa) 13.01.2022 Die Prävalenz von Depressionen ist bei pädiatrischen und erwachsenen Patienten mit Hidradenitis suppurativa (HS, Akne/Acne inversa genannt) erhöht. Dies geht aus einer im Journal of the American Academy of Dermatology veröffentlichten Studie hervor. Die Studie Shari Wright von der … Weiterlesen

Stress, Ängste und Depression: Erhöhtes Risiko für COVID-19?

Studie untersuchte psychologische Faktoren mit Auswirkungen auf selbstberichtete COVID-19-Effekte 13.01.2022 Menschen, die zu Beginn der Pandemie unter erhöhtem Stress, Ängsten und Depressionen litten, hatten ein höheres Risiko für eine Erkrankung an COVID-19, zeigt eine neue Studie. Die in der Fachzeitschrift Annals of Behavioral Medicine veröffentlichte Studie ergab, dass eine größere psychische Belastung in der Frühphase … Weiterlesen

Warum sich manche Entscheidungen richtig anfühlen und andere nicht

Warum wir Entscheidungen vertrauen 12.01.2022 Forschende um ETH-​Professor Rafael Polanía zeigen erstmals, dass sich Entscheidungen dann richtig anfühlen, wenn wir die Optionen möglichst aufmerksam verglichen haben und uns darüber auch bewusst sind. Dafür braucht es die Fähigkeit zur Introspektion. Die Entscheidung für den günstigen Gebrauchtwagen fühlt sich gut an. Die Wahl eines leckeren Donuts im … Weiterlesen