Unterstützen Sie bitte PSYLEX durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Mit künstlicher Intelligenz (KI) Psychosen vorhersagen

Strukturelle Neurobildgebung des Gehirns zur Vorhersage des Ausbruchs einer Psychose bei Personen mit klinischem Hochrisikoprofil 11.02.2024 Der Ausbruch einer Psychose kann vorhergesagt werden, bevor sie auftritt, und zwar mithilfe eines … Weiterlesen

Krafttraining gegen Ängste und Depressionen

Krafttraining bei Angstzuständen und Depressionen: Wirksamkeit und plausible Mechanismen 09.02.2024 Eine neue Studie von Forschern der Universität Limerick in Irland und der Iowa State University hat gezeigt, welche Auswirkungen Widerstandstraining … Weiterlesen

Angststörungen und Cannabis-Konsum

Starker Cannabiskonsum erhöht das Risiko für die Entwicklung einer Angststörung 06.02.2024 27 Prozent der Personen, die wegen Cannabiskonsums die Notaufnahme aufsuchten, entwickelten innerhalb von drei Jahren eine neue Angststörung laut … Weiterlesen

Depression und überhöhte Körpertemperatur

Erhöhte Körpertemperatur steht in Zusammenhang mit depressiven Symptomen: Ergebnisse der TemPredict-Studie 06.02.2024 Menschen mit Depressionen haben eine höhere Körpertemperatur, was darauf hindeutet, dass es für die psychische Gesundheit von Nutzen … Weiterlesen

Telefonische Verhaltensaktivierung bei Einsamkeit und Depression

Psychologische Verhaltensaktivierung am Telefon ist ein wirksames Mittel zur Bekämpfung von Einsamkeit und Depression 03.02.2024 Forscher der University of York und der Hull York Medical School sowie des Tees, Esk … Weiterlesen

Angststörung: Kognitive Verhaltenstherapie und das Gehirn

Normalisierung der fronto-parietalen Aktivierung durch kognitive Verhaltenstherapie bei nicht medikamentös behandelten pädiatrischen Patienten mit Angststörungen 02.02.2024 Bei nicht medikamentös behandelten Jugendlichen mit Angststörungen kann sich die Aktivierung in fronto-parietalen Netzwerken … Weiterlesen